21.1 C
Villach
Freitag, 12. August 2022

Unabhängiges Stadt-Umland-Magazin

Autobahn-Vollanschluss Wernberg auf Eis gelegt

Die bereits für heuer geplante Errichtung des Autobahnvollanschlusses Wernberg zieht in eine neue Warteschleife. Rückgebaut wird ein weiterer B 83-Abschnitt. Für die Errichtung der Eisenbahnkreuzung Föderlach entsteht ein Planungsübereinkommen.

Der Wernberger Gewerbepark an der A2 und B 83 wächst. Die Wirtschaft, die sich hier ansiedelt, pocht auf eine rasche Anbindung ans übergeordnete Straßennetz. Der notwendige A2-Vollanschluss würde auch die Anrainer entlang der B 83 spürbar entlasten. Der erste Planungsentwurf stammt aus dem Jahre 1996. Heuer sollte es losgehen. Nun wurde von der Asfinag das fertig geplante Projekt auf Eis gelegt. „Der Vollanschluss wird jetzt volkswirtschaftlich neu bewertet und durchläuft eine weitere Prüfschleife “, erklärte Bürgermeisterin Doris Liposchek. Im Sinne nachhaltiger Mobilität, Evaluierung des Bauprogramms und auch im Hinblick auf die Klimaziele wurde das Vorhaben bis auf Weiteres auf Eis gelegt.

WEITERER B83-RÜCKBAU
An einem Verkehrsweg gearbeitet wird heuer trotzdem, und zwar wird seitens des Landes ein weiterer Abschnitt der B 83 rückgebaut (Einbindung Föderlacher Landesstraße bis Terlacher Straße). Investitionskosten: 460.000 Euro. Die Gemeinde finanziert unter anderem den begleitenden Gehweg und die Beleuchtung.

PLANUNGSÜBEREINKOMMEN
Als Umsetzungszeitraum sind die Jahre 2024/25 ins Auge gefasst. Für die Unterführung der Eisenbahnkreuzung in Föderlach wird ein Planungsübereinkommen zwischen Land, der Gemeinde und ÖBB-Infrastruktur geschlossen. Die Planungskosten belaufen sich auf etwa 400.000 Euro, wovon ein Viertel davon die Gemeinde Wernberg trägt. Ausständig ist noch das letzte Okay des Landes.

FÜR LEBENSRETTUNG GEEHRT
Für eine Lebensrettung wurden kürzlich zehn Männer der FF Föderlach in der Landesregierung in Klagenfurt von Landeshauptmann Dr. Peter Kaiser besonders geehrt. Die Florianijünger waren zu einem technischen Einsatz unter der Vorgabe „Person in Notlage“ ausgerückt. Ein Mann lag lebensgefährlich eingeklemmt unter einem Pkw. Mit Entschlossenheit und vereinter Manneskraft wurde das Fahrzeug von den beherzten Männern der FF Föderlach angehoben und die Person aus dem Gefahrenbereich gebracht.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Ähnliche Artikel

- Bezahlte Werbung -spot_img

Beliebte Berichte