9.6 C
Villach
Sonntag, 19. Mai 2024

Unabhängiges Stadt-Umland-Magazin

FF Faak: Neues Rüsthaus und neues Löschfahrzeug

Riesenfreude bei den Florianijüngern der FF Faak übers neue Rüsthaus und das neue Löschfahrzeug! Beides wird im Rahmen einer würdigen Festivität zum Sommerausgang offiziell übergeben.

D erzeit wird am Rüsthaus im Dorfzentrum Faak mit Nachdruck gearbeitet. Der mittlerweile viel zu klein gewordene Altbau wird generalsaniert und für die Einsatzfahrzeuge entsprechend erweitert. „Unsere Feuerwehrfrauen und -männer stellen sich idealistisch und mit großem Engagement in den Dienst der Gesellschaft. Deshalb ist es auch sehr wichtig, dass sie mit modernem Gerät und adäquater Unterkunft ausgestattet werden“, betont Bürgermeister Christian Poglitsch.

ALLES AUF MODERNSTEM STAND
Der Finkensteiner Gemeindechef freut sich, dass nunmehr alle sechs Gemeindefeuerwehren sowohl im Hinblick auf die Rüsthäuser als auch auf ihre technische Ausstattung auf modernstem Standard gebracht wurden. „Unwetter, Feuer, technische Einsätze – wir sind jetzt feuerwehrtechnisch für alle Eventualitäten gerüstet!“

NOCH RASCHER UND EFFIZIENTER
Die Fertigstellung des erneuerten und erweiterten FF-Objektes in Faak ist für Ende Mai vorgesehen. Das alte Mercedes-Löschfahrzeug LF-A steht schon nahezu 30 Jahre im Einsatz und wird noch heuer durch ein neues ersetzt. Der Austausch des Mercedes-Tanklöschfahrzeuges TLF-A soll in den nächsten Jahren erfolgen. „Weil die Einsatzfahrzeuge immer größer werden, sind die alten Garagen einfach zu klein geworden. Mit der neuen Ausstattung werden wir jetzt noch rascher und effizienter helfen können“, unterstreicht Ortskommandant OBI Hubert Slamnig. Die neue Garderobe bringt der Faaker FF-Truppe beim Alarmeinsatz auch eine neue Qualität, weil das Umkleiden nicht mehr neben den Fahrzeugen in der Garage erfolgt. Das ist im Winter höchst unangenehm. Nunmehr steht dafür ein eigener, beheizter Raum zur Verfügung. Insgesamt werden in die Rüsthaus-Erneuerung rund 600.000 Euro investiert. Die offizielle feierliche Übergabe des Gebäudes und neuen Löschfahrzeuges ist für September geplant.

Kommandant OBI 
Hubert Slamnig
Kommandant OBI Hubert Slamnig
Bürgermeister Christian Poglitsch
Bürgermeister Christian Poglitsch

Ähnliche Artikel

- Bezahlte Werbung -spot_img
- Bezahlte Werbung -spot_img

Beliebte Berichte

FF Faak: Neues Rüsthaus und neues Löschfahrzeug

Riesenfreude bei den Florianijüngern der FF Faak übers neue Rüsthaus und das neue Löschfahrzeug! Beides wird im Rahmen einer würdigen Festivität zum Sommerausgang offiziell übergeben.

D erzeit wird am Rüsthaus im Dorfzentrum Faak mit Nachdruck gearbeitet. Der mittlerweile viel zu klein gewordene Altbau wird generalsaniert und für die Einsatzfahrzeuge entsprechend erweitert. „Unsere Feuerwehrfrauen und -männer stellen sich idealistisch und mit großem Engagement in den Dienst der Gesellschaft. Deshalb ist es auch sehr wichtig, dass sie mit modernem Gerät und adäquater Unterkunft ausgestattet werden“, betont Bürgermeister Christian Poglitsch.

ALLES AUF MODERNSTEM STAND
Der Finkensteiner Gemeindechef freut sich, dass nunmehr alle sechs Gemeindefeuerwehren sowohl im Hinblick auf die Rüsthäuser als auch auf ihre technische Ausstattung auf modernstem Standard gebracht wurden. „Unwetter, Feuer, technische Einsätze – wir sind jetzt feuerwehrtechnisch für alle Eventualitäten gerüstet!“

NOCH RASCHER UND EFFIZIENTER
Die Fertigstellung des erneuerten und erweiterten FF-Objektes in Faak ist für Ende Mai vorgesehen. Das alte Mercedes-Löschfahrzeug LF-A steht schon nahezu 30 Jahre im Einsatz und wird noch heuer durch ein neues ersetzt. Der Austausch des Mercedes-Tanklöschfahrzeuges TLF-A soll in den nächsten Jahren erfolgen. „Weil die Einsatzfahrzeuge immer größer werden, sind die alten Garagen einfach zu klein geworden. Mit der neuen Ausstattung werden wir jetzt noch rascher und effizienter helfen können“, unterstreicht Ortskommandant OBI Hubert Slamnig. Die neue Garderobe bringt der Faaker FF-Truppe beim Alarmeinsatz auch eine neue Qualität, weil das Umkleiden nicht mehr neben den Fahrzeugen in der Garage erfolgt. Das ist im Winter höchst unangenehm. Nunmehr steht dafür ein eigener, beheizter Raum zur Verfügung. Insgesamt werden in die Rüsthaus-Erneuerung rund 600.000 Euro investiert. Die offizielle feierliche Übergabe des Gebäudes und neuen Löschfahrzeuges ist für September geplant.

Kommandant OBI 
Hubert Slamnig
Kommandant OBI Hubert Slamnig
Bürgermeister Christian Poglitsch
Bürgermeister Christian Poglitsch

Ähnliche Artikel

- Bezahlte Werbung -spot_img

Beliebte Berichte