15.7 C
Villach
Donnerstag, 13. Juni 2024

Unabhängiges Stadt-Umland-Magazin

Annenheim: Seepark NEU lädt schon ab Juni ein!

Leuchtturmprojekt: Nach Verlegung und Neuerrichtung der ÖBB-Haltestelle entsteht derzeit im Zuge der Ortsentwicklung Annenheim als nächster Schritt der Seepark NEU mit Fertigstellung im Juni. Voraussichtlich ab September folgt die Umsetzung des Hotelprojekts.

Derzeit beherrschen auf der Seepark-Baustelle noch Bauarbeiter und Arbeitsgeräte die Szene. Der Holzsteg für den Wasserschiclub sowie die Ufermauer sind nahezu fertig saniert. Unter bestmöglicher Erhaltung der alten Linden wird die Seebühne abgetragen und mit Blickrichtung über den See Richtung Burgruine Landskron neu ausgerichtet, ebenso wird das denkmalgeschützte alte Bahnhofsgebäude als neue Wartestation für die Schifffahrt saniert.

EIN GEMEINSCHAFTSPROJEKT
„Vom See direkt auf den Berg, oder umgekehrt. Diese Kombination ist kärntenweit einzigartig – für Gäste und einheimische gleichermaßen attraktiv“, freut sich Bürgermeister Klaus Glanznig, einer der treibenden Kräfte hinter dem Leuchtturmprojekt, gemeinschaftlich getragen von Land, ÖBB, Gerlitzen-Kanzelbahn, Gemeinde, LEADER-Region, TVB und Tourismusregion, Ossiacher-See-Schifffahrt und Hotelier Christian Hofer (Tertius) ein. Behördliche Projektbegleitung: Dipl.-Ing.in Julia Tschofenig (BH Villach).

Seepark NEU – Lokalaugenschein: Von links Projektleiter Architekt Dipl.-Ing. Benjamin Bachler, Vorsitzende Mag.a Veronika Zorn-Jäger, Architekt Dipl.-Ing. Hermann Dorn, Bürgermeister Klaus Glanznig und Marko Wurmitzer (Bauhofleiter).Visualisierung: Trecolore, Foto: vif
Seepark NEU – Lokalaugenschein: Von links Projektleiter Architekt Dipl.-Ing. Benjamin Bachler, Vorsitzende Mag.a Veronika Zorn-Jäger, Architekt Dipl.-Ing. Hermann Dorn, Bürgermeister Klaus Glanznig und Marko Wurmitzer (Bauhofleiter).Visualisierung: Trecolore, Foto: vif

MEHRWERT FÜR DIE GESAMTE REGION
„Mit der möglichen Ganzjahresnutzung – Stichwort Christkindl- und Ostermarkt – eröffnet sich mit dem Seepark und Gesamtprojekt ein Mehrwert für die gesamte Region. Ein Bindeglied, ein Infrastrukturknotenpunkt der Ortskernentwicklung wird das Hotel sein, mit dem barrierefreien Steg vom Hotel über die Bahn und Bundesstraße zur Kanzelbahn“, unterstreicht Planer Architekt Dipl.-Ing. Hermann Dorn.

NEUE IMPULSE FÜR DEN TOURISMUS
„Das Hotel mit Restaurant als Ganzjahreshaus und besonderer Leitbetrieb sowie der Seepark werden für die Gäste zusätzliche Anziehungspunkte sein, an einem der schönsten und interessantesten Schnittpunkte zwischen See und Berg. Das sind für den Sommer- und Wintertourismus ganz neue Impulse“, freut sich Mag.a. Veronika Zorn-Jäger, Vorsitzende TVB Gerlitzen Alpe-Ossiacher See.

Ähnliche Artikel

- Bezahlte Werbung -spot_img
- Bezahlte Werbung -spot_img

Beliebte Berichte

Annenheim: Seepark NEU lädt schon ab Juni ein!

Leuchtturmprojekt: Nach Verlegung und Neuerrichtung der ÖBB-Haltestelle entsteht derzeit im Zuge der Ortsentwicklung Annenheim als nächster Schritt der Seepark NEU mit Fertigstellung im Juni. Voraussichtlich ab September folgt die Umsetzung des Hotelprojekts.

Derzeit beherrschen auf der Seepark-Baustelle noch Bauarbeiter und Arbeitsgeräte die Szene. Der Holzsteg für den Wasserschiclub sowie die Ufermauer sind nahezu fertig saniert. Unter bestmöglicher Erhaltung der alten Linden wird die Seebühne abgetragen und mit Blickrichtung über den See Richtung Burgruine Landskron neu ausgerichtet, ebenso wird das denkmalgeschützte alte Bahnhofsgebäude als neue Wartestation für die Schifffahrt saniert.

EIN GEMEINSCHAFTSPROJEKT
„Vom See direkt auf den Berg, oder umgekehrt. Diese Kombination ist kärntenweit einzigartig – für Gäste und einheimische gleichermaßen attraktiv“, freut sich Bürgermeister Klaus Glanznig, einer der treibenden Kräfte hinter dem Leuchtturmprojekt, gemeinschaftlich getragen von Land, ÖBB, Gerlitzen-Kanzelbahn, Gemeinde, LEADER-Region, TVB und Tourismusregion, Ossiacher-See-Schifffahrt und Hotelier Christian Hofer (Tertius) ein. Behördliche Projektbegleitung: Dipl.-Ing.in Julia Tschofenig (BH Villach).

Seepark NEU – Lokalaugenschein: Von links Projektleiter Architekt Dipl.-Ing. Benjamin Bachler, Vorsitzende Mag.a Veronika Zorn-Jäger, Architekt Dipl.-Ing. Hermann Dorn, Bürgermeister Klaus Glanznig und Marko Wurmitzer (Bauhofleiter).Visualisierung: Trecolore, Foto: vif
Seepark NEU – Lokalaugenschein: Von links Projektleiter Architekt Dipl.-Ing. Benjamin Bachler, Vorsitzende Mag.a Veronika Zorn-Jäger, Architekt Dipl.-Ing. Hermann Dorn, Bürgermeister Klaus Glanznig und Marko Wurmitzer (Bauhofleiter).Visualisierung: Trecolore, Foto: vif

MEHRWERT FÜR DIE GESAMTE REGION
„Mit der möglichen Ganzjahresnutzung – Stichwort Christkindl- und Ostermarkt – eröffnet sich mit dem Seepark und Gesamtprojekt ein Mehrwert für die gesamte Region. Ein Bindeglied, ein Infrastrukturknotenpunkt der Ortskernentwicklung wird das Hotel sein, mit dem barrierefreien Steg vom Hotel über die Bahn und Bundesstraße zur Kanzelbahn“, unterstreicht Planer Architekt Dipl.-Ing. Hermann Dorn.

NEUE IMPULSE FÜR DEN TOURISMUS
„Das Hotel mit Restaurant als Ganzjahreshaus und besonderer Leitbetrieb sowie der Seepark werden für die Gäste zusätzliche Anziehungspunkte sein, an einem der schönsten und interessantesten Schnittpunkte zwischen See und Berg. Das sind für den Sommer- und Wintertourismus ganz neue Impulse“, freut sich Mag.a. Veronika Zorn-Jäger, Vorsitzende TVB Gerlitzen Alpe-Ossiacher See.

Ähnliche Artikel

- Bezahlte Werbung -spot_img

Beliebte Berichte