21.4 C
Villach
Freitag, 12. August 2022

Unabhängiges Stadt-Umland-Magazin

Arnoldstein heuer im „Jubiläumsfieber“

In Arnoldstein jagt heuer ein Jubiläum das andere: Die Marktgemeinde feiert 100 Jahre Markterhebung, die FF Thörl-Maglern wurde vor 140, die Sängerrunde vor 130 Jahren gegründet. Seit neun Jahrzehnten kickt der SV Arnoldstein, der Grenzlandchor wurde vor 75 Jahren aus der Taufe gehoben. Der SV Thörl-Maglern feierte kürzlich sein 40., der Naturpark Dobratsch heuer sein 20. Wiegenfest.

Kommen Sie zu den Feierlichkeiten – Sie lernen dabei nicht nur die einzelnen Vereine und ihre Angebote näher kennen, sondern auch ihre Geschichte, die mit der Entwicklung unserer Gemeinde eng verbunden ist“, lädt Bürgermeister Ing. Reinhard Antolitsch ein.

100 JAHRE MARKTERHEBUNG
Ein Jubiläumshöhepunkt des Jahres wird das dreitägige Gedenken an den 100. Jahrestag der Markterhebung im Jahre 1922 sein. Der große Festakt erfolgt am Sonntag, 2. Juli, 18 Uhr, auf dem Marktplatz mit dem Grenzlandchor und einem Riesenaufgebot an Gästen aus Politik, Wirtschaft und den Vereinen. Am Tag zuvor, Freitag, 1. Juli, ab 13 Uhr, läuft am Wirtschaftshof-Areal eine Leistungsschau unter Mitwirkung lokaler Unternehmen. Sonntag, 3. Juli, 9 Uhr, folgt die abschließende Festmesse in der Pfarrkirche mit anschließendem Frühschoppen.

„I HÖR IN MIR A SINGEN …“
Der Grenzlandchor, Aushängeschild der Marktgemeinde und musikalischer Botschafter Kärntens weit über Österreichs Grenzen hinaus, feiert am Freitag, 23. September, 18.30 Uhr, in der Musikakademie Ossiach mit einem Jubiläumskonzert sein 75-jähriges Bestehen. „I hör in mir a Singen … a leise Melodie aus längst vagangnen Tagen …“ Mit diesen Worten aus einem neueren Lied lädt Hedi Preissegger zum Jubiläumskonzert ein. Es soll damit auch gemeinsam an alte Zeiten mit den großen Erfolgen zurückgedacht werden.

BEWEGTE VEREINSGESCHICHTE
Zu einem sportlichen Großereignis gestaltete sich dieser Tage auch das 40-jährige Bestandsjubiläum des SV Thörl-Maglern auf der Sportstätte „Ladina“. Obmann Roland Koch skizzierte vor zahlreichen Ehrengästen, Besucherinnen und Besuchern, auch Gründungsmitgliedern, die bewegte Vereinsgeschichte, wies auf die vielen Erfolge und hob auch die gute Kooperation mit der Marktgemeinde hervor. Den 1. Thörl-Maglerner Grenzlandlauf bestritten rund 150 Athletinnen und Athleten. Bei den Herren dominierte Tobias Plattner (Hermagor), bei den Damen landete Anna Koch einen Heimsieg. Derzeit ist der SV in den Disziplinen Leichtathletik, Tischtennis, Tennis, Turnen und Freizeit aktiv. Der SV Thörl-Maglern wurde am 7. August 1982 im Gasthof Straßhof gegründet. Die Sportanlage wird auch gerne von anderen Vereinen genützt. So trug das Fußballteam aus Malborghetto nach dem katastrophalen Murenabgang im Jahre 2003 all ihre Meisterschaftsspiele in Thörl-Maglern aus.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Ähnliche Artikel

- Bezahlte Werbung -spot_img

Beliebte Berichte