17.7 C
Villach
Samstag, 20. Juli 2024

Unabhängiges Stadt-Umland-Magazin

Villach: Frauenpreis für Pionierin der Frauengeschichte

Die Historikerin Alexandra Schmidt wird im Juni mit dem 2. Villacher Frauenpreis geehrt. Sie ist eine unermüdliche Aufklärerin, was feministische Geschichte und deren Wichtigkeit für die Gesellschaft betrifft.

16 Einreichungen. „Mit der diesjährigen Preisträgerin sind alle diese Voraussetzungen mehr als erfüllt: Die freischaffende Historikerin Alexandra Schmidt hat mit ihrer umfassenden Forschung und ihrem Wissen auf dem Gebiet der Frauen- und Geschlechter-, Kultur- und Alltagsgeschichte große Aufklärungsarbeit betrieben“, betonte Frauenreferentin Vizebürgermeisterin Gerda Sandriesser. 16 Einreichungen wurden von einer Jury sondiert, dem Antrag des Ausschusses für Kultur und Diversität wurde im Gemeinderat zugestimmt.

Eine Lücke geschlossen. Alexandra Schmidt hat mit ihrem Buch „Drautöchter – Villacher Frauengeschichte(n)“ die überhaupt erste Lokalstudie zur Frauengeschichte in Kärnten betrieben. Außerdem hat sie in zahlreichen Publikationen spannende Zeitbilder von der Frühen Neuzeit bis ins 20. Jahrhundert sichtbar gemacht und damit eine Lücke in der Kärntner Geschichtsschreibung geschlossen, in der Frauen vielfach nur am Rande eine Rolle spielten.

Ähnliche Artikel

- Bezahlte Werbung -spot_img
- Bezahlte Werbung -spot_img

Beliebte Berichte

Villach: Frauenpreis für Pionierin der Frauengeschichte

Die Historikerin Alexandra Schmidt wird im Juni mit dem 2. Villacher Frauenpreis geehrt. Sie ist eine unermüdliche Aufklärerin, was feministische Geschichte und deren Wichtigkeit für die Gesellschaft betrifft.

16 Einreichungen. „Mit der diesjährigen Preisträgerin sind alle diese Voraussetzungen mehr als erfüllt: Die freischaffende Historikerin Alexandra Schmidt hat mit ihrer umfassenden Forschung und ihrem Wissen auf dem Gebiet der Frauen- und Geschlechter-, Kultur- und Alltagsgeschichte große Aufklärungsarbeit betrieben“, betonte Frauenreferentin Vizebürgermeisterin Gerda Sandriesser. 16 Einreichungen wurden von einer Jury sondiert, dem Antrag des Ausschusses für Kultur und Diversität wurde im Gemeinderat zugestimmt.

Eine Lücke geschlossen. Alexandra Schmidt hat mit ihrem Buch „Drautöchter – Villacher Frauengeschichte(n)“ die überhaupt erste Lokalstudie zur Frauengeschichte in Kärnten betrieben. Außerdem hat sie in zahlreichen Publikationen spannende Zeitbilder von der Frühen Neuzeit bis ins 20. Jahrhundert sichtbar gemacht und damit eine Lücke in der Kärntner Geschichtsschreibung geschlossen, in der Frauen vielfach nur am Rande eine Rolle spielten.

Ähnliche Artikel

- Bezahlte Werbung -spot_img

Beliebte Berichte