0.7 C
Villach
Dienstag, 23. April 2024

Unabhängiges Stadt-Umland-Magazin

Villachs erfolgreiche Jugendsportler

Zum siebenten Mal wurden kürzlich Villachs beliebteste und erfolgreichste Sporttalente in diversen Klassen mit dem „Junior Sports Award“ ausgezeichnet.

Vor den Vorhang. Die Sportstadt Villach holte auf Initiative von Sportreferent Stadtrat Harald Sobe erfolgreiche Nachwuchssportlerinnen und Nachwuchssportler vor den Vor­hang: Auch bei der siebenten Auflage des „Junior Sports Award“ wurden die zahlreichen Villacher Sporttalente von der Bevölkerung nominiert. Von einer Fachjury wurden letztlich die Sieger gewählt. „Unsere Stadt stellt in vielen Sportarten junge Talente, die immer wieder durch natio­nale und internationale Topplatzierungen auf sich aufmerksam machen“, sagte Sobe. „Mit dem ,Junior Sports Award‘ wurden diese Leistungen auch heuer wieder in verschiedenen Kategorien gewürdigt.“
 

DIE SIEGER: Einzelsport männlich bis maximal 21 Jahre: Felix Mader (Klettern/Naturfreunde Villach): 5. Platz Junioren-EM, 5. Platz Gesamtwertung Europacup der Junioren, österreichischer Juniorenmeister Lead. – Einzelsport weiblich bis maximal 21 Jahre: Eva Herzog (Radsport/Omya Villach): 3. Platz MTB-EM Cross-Country-Short-Track Juniorinnen, 4. Platz MTB-EM Cross-Country Juniorinnen. 2. Platz österreichische Meisterschaften der Juniorinnen. – Mannschaft/Team-Sport bis maximal U18: Anton Franz Pfurtscheller/Christoph Spath-Glantschnig (Rudern 2er/Ruderverein Villach): Siege bei internationalen Regatten in München (U17), Szeged (U17), Amsterdam (U19), Villach (U17, U19); Siege bei österreichischen und Kärntner Meisterschaften (U17, U19). –
Versehrtensport männlich: Felix Achernig (Skisport): Siege bei den Special Olympics in Zakopane Riesentorlauf und Super-G. – Rookie of the Year: Leni Steiner (Leichtathletik/LC Villach): Siege in der Klasse U10 City-Lauf Villach, Casino-Lauf Velden, Cocoon-Lauf Maria Saal und Sonnenlauf St. Veit, 2. Gesamtplatz Kärntner Mehrkampf-Meisterschaften (U10). 

„Junior Sports Award“: Von links: Sportreferent Stadtrat Harald Sobe, die Ruderer Anton Franz Pfurtscheller und Christoph Spath-Glantschnig sowie Dietmar Juvan von der Abteilung Sport und Freizeit. Fotos: Stadt Villach/Karin Wernig
„Junior Sports Award“: Von links: Sportreferent Stadtrat Harald Sobe, die Ruderer Anton Franz Pfurtscheller und Christoph Spath-Glantschnig sowie Dietmar Juvan von der Abteilung Sport und Freizeit. Fotos: Stadt Villach/Karin Wernig

Ähnliche Artikel

- Bezahlte Werbung -spot_img
- Bezahlte Werbung -spot_img

Beliebte Berichte

Villachs erfolgreiche Jugendsportler

Zum siebenten Mal wurden kürzlich Villachs beliebteste und erfolgreichste Sporttalente in diversen Klassen mit dem „Junior Sports Award“ ausgezeichnet.

Vor den Vorhang. Die Sportstadt Villach holte auf Initiative von Sportreferent Stadtrat Harald Sobe erfolgreiche Nachwuchssportlerinnen und Nachwuchssportler vor den Vor­hang: Auch bei der siebenten Auflage des „Junior Sports Award“ wurden die zahlreichen Villacher Sporttalente von der Bevölkerung nominiert. Von einer Fachjury wurden letztlich die Sieger gewählt. „Unsere Stadt stellt in vielen Sportarten junge Talente, die immer wieder durch natio­nale und internationale Topplatzierungen auf sich aufmerksam machen“, sagte Sobe. „Mit dem ,Junior Sports Award‘ wurden diese Leistungen auch heuer wieder in verschiedenen Kategorien gewürdigt.“
 

DIE SIEGER: Einzelsport männlich bis maximal 21 Jahre: Felix Mader (Klettern/Naturfreunde Villach): 5. Platz Junioren-EM, 5. Platz Gesamtwertung Europacup der Junioren, österreichischer Juniorenmeister Lead. – Einzelsport weiblich bis maximal 21 Jahre: Eva Herzog (Radsport/Omya Villach): 3. Platz MTB-EM Cross-Country-Short-Track Juniorinnen, 4. Platz MTB-EM Cross-Country Juniorinnen. 2. Platz österreichische Meisterschaften der Juniorinnen. – Mannschaft/Team-Sport bis maximal U18: Anton Franz Pfurtscheller/Christoph Spath-Glantschnig (Rudern 2er/Ruderverein Villach): Siege bei internationalen Regatten in München (U17), Szeged (U17), Amsterdam (U19), Villach (U17, U19); Siege bei österreichischen und Kärntner Meisterschaften (U17, U19). –
Versehrtensport männlich: Felix Achernig (Skisport): Siege bei den Special Olympics in Zakopane Riesentorlauf und Super-G. – Rookie of the Year: Leni Steiner (Leichtathletik/LC Villach): Siege in der Klasse U10 City-Lauf Villach, Casino-Lauf Velden, Cocoon-Lauf Maria Saal und Sonnenlauf St. Veit, 2. Gesamtplatz Kärntner Mehrkampf-Meisterschaften (U10). 

„Junior Sports Award“: Von links: Sportreferent Stadtrat Harald Sobe, die Ruderer Anton Franz Pfurtscheller und Christoph Spath-Glantschnig sowie Dietmar Juvan von der Abteilung Sport und Freizeit. Fotos: Stadt Villach/Karin Wernig
„Junior Sports Award“: Von links: Sportreferent Stadtrat Harald Sobe, die Ruderer Anton Franz Pfurtscheller und Christoph Spath-Glantschnig sowie Dietmar Juvan von der Abteilung Sport und Freizeit. Fotos: Stadt Villach/Karin Wernig

Ähnliche Artikel

- Bezahlte Werbung -spot_img

Beliebte Berichte