9.6 C
Villach
Sonntag, 19. Mai 2024

Unabhängiges Stadt-Umland-Magazin

Villach: Präsentation Hochwasserschutz

Vor Kurzem erfolgte der Baustart für den Schutz vor einem 100-jährlichen Hochwasser in Villach. Am Dienstag, 2. April, wird das für die Stadt so wichtige Projekt von Experten nochmals öffentlich vorgestellt.

Drei Bauabschnitte. Natur-Katastrophen werden immer häufiger. In Erinnerung ist das verheerende Unwetter, welches das Gegendtal 2022 heimsuchte. Es forderte ein Menschenleben und verursachte millionenschwere Schäden an unzähligen Privathäusern, regionalen Betrieben und öffentlichen Einrichtungen. Um ähnlich folgenschwere Ereignisse künftig zu verhindern, investieren Bund, Land Kärnten und Verbund gemeinsam mit der Stadt in drei Bauabschnitten in den Hochwasserschutz im Bereich der Drau in Villach.
 
Ökologische Ausgleichsmaßnahmen. Wie, wo und warum? Antworten auf diese Fragen und spannende Infos zu den geplanten ökologischen Ausgleichsmaßnahmen bieten Experten während der nochmaligen und öffentlichen Präsentation des Hochwasserschutzprojekts. „In den vergangenen Jahren hat sich deutlich gezeigt, dass Unwetter- und Hochwasserkatastrophen immer häufiger und heftiger werden. Deshalb ist es unsere Pflicht, die Villacherinnen und Villacher, die Stadt und Betriebe vor solchen schlimmen Ereignissen bestmöglich zu schützen“, betont Baureferent Stadtrat Harald Sobe.

INFO-ABEND: Naturgefahr Hochwasser – mit welchen Maßnahmen sich Villach schützt. Dienstag, 2. April, 18 Uhr, lebensRAUM Villach, Postgasse 6. Anmeldung unter villach.at/hws

Ähnliche Artikel

- Bezahlte Werbung -spot_img
- Bezahlte Werbung -spot_img

Beliebte Berichte

Villach: Präsentation Hochwasserschutz

Vor Kurzem erfolgte der Baustart für den Schutz vor einem 100-jährlichen Hochwasser in Villach. Am Dienstag, 2. April, wird das für die Stadt so wichtige Projekt von Experten nochmals öffentlich vorgestellt.

Drei Bauabschnitte. Natur-Katastrophen werden immer häufiger. In Erinnerung ist das verheerende Unwetter, welches das Gegendtal 2022 heimsuchte. Es forderte ein Menschenleben und verursachte millionenschwere Schäden an unzähligen Privathäusern, regionalen Betrieben und öffentlichen Einrichtungen. Um ähnlich folgenschwere Ereignisse künftig zu verhindern, investieren Bund, Land Kärnten und Verbund gemeinsam mit der Stadt in drei Bauabschnitten in den Hochwasserschutz im Bereich der Drau in Villach.
 
Ökologische Ausgleichsmaßnahmen. Wie, wo und warum? Antworten auf diese Fragen und spannende Infos zu den geplanten ökologischen Ausgleichsmaßnahmen bieten Experten während der nochmaligen und öffentlichen Präsentation des Hochwasserschutzprojekts. „In den vergangenen Jahren hat sich deutlich gezeigt, dass Unwetter- und Hochwasserkatastrophen immer häufiger und heftiger werden. Deshalb ist es unsere Pflicht, die Villacherinnen und Villacher, die Stadt und Betriebe vor solchen schlimmen Ereignissen bestmöglich zu schützen“, betont Baureferent Stadtrat Harald Sobe.

INFO-ABEND: Naturgefahr Hochwasser – mit welchen Maßnahmen sich Villach schützt. Dienstag, 2. April, 18 Uhr, lebensRAUM Villach, Postgasse 6. Anmeldung unter villach.at/hws

Ähnliche Artikel

- Bezahlte Werbung -spot_img

Beliebte Berichte