0.7 C
Villach
Mittwoch, 7. Dezember 2022

Unabhängiges Stadt-Umland-Magazin

Finkenstein: Meilenstein für die ältere Generation

Die Marktgemeinde Finkenstein blickt auf zwei Großereignisse zurück: Mit der Übergabe des „Kanzianiblicks“, einer Anlage für betreutes Wohnen, erfolgte ein zukunftsweisender Schritt. Die diesjährige „European Bike Week“ wird als eines der ruhigsten „Harley-Treffen“ seit dem Start im Jahre 1998 eingehen.

In Finkenstein hat mit der Schlüsselübergabe des Wohnprojekts „Kanzianiblick“ die Zukunft des Wohnens mit 24 speziellen Einheiten Einzug gehalten. „Hier wurde ein Meilenstein für die ältere Generation gesetzt. In den eigenen vier Wänden selbstbestimmt leben können und, wenn nötig, Betreuung und Unterstützung erfahren – das ist jetzt mit dem vom Land geförderten und von der ,meine heimat‘ errichteten Wohnanlage möglich“, freut sich Bürgermeister Christian Poglitsch.

ZUHAUSE ALT WERDEN
Errichtet wurde bei der Realisierung dieses visionären Projektes auch eine geriatrische Tagesstätte. Poglitsch: „Diese Einrichtung soll Senioren, die zuhause leben, dabei helfen, vorhandene Fähigkeiten zu aktivieren und zu stärken. Das soll einerseits die pflegenden Angehörigen entlasten und gleichzeitig die Unterbringung in einem Heim verhindern oder verzögern. Unser Ziel ist es, die Lebensqualität für unsere Bürgerinnen und Bürger bis ins hohe Alter aufrecht zu erhalten.“

WOHNUNGEN FÜR JUNGE FAMILIEN
Die Anlage weist insgesamt 24 barrierefreie Wohneinheiten (je 60 Quadratmeter), große Balkone, Mieter-Gärten, 15 Tagesplätze und einen Gemeinschaftsraum auf. Während der offiziellen Übergabe wurde auch bekannt, dass im Nahbereich dieses Areals zudem noch Wohnungen für junge Familien entstehen sollen.

IN REIBUNGSLOSER PARTNERSCHAFT
Die Vorbereitungen für die „European Bike Week“ 2023, wieder das weltgrößte „Harley-Treffen“, durch den hochbewährten Organisator, Sven Kielgas, laufen bereits. Er ist die entscheidende Person, dass in bestem Dialog mit allen Partnern ein reibungsloser Ablauf im Sinne aller Vereinbarungen erfolgt. Dafür wurde Kielgas auf der Burg Finkenstein mit dem Großen Ehrenzeichen des Landes ausgezeichnet. Sven Kielgas hat bewiesen, dass er bei der Abwicklung der Mega-Events sowohl die Interessen der Behörden als auch der Einheimischen besonders berücksichtigt. Am diesjährigen, 24. Treffen waren 50.000 Motorräder und 80.000 Besucher gezählt worden.

Ähnliche Artikel

- Bezahlte Werbung -spot_img

Beliebte Berichte