0.7 C
Villach
Dienstag, 23. April 2024

Unabhängiges Stadt-Umland-Magazin

Auf was wir uns 2024 freuen

Ob Liebhaber von Audi, VW oder Cupra. Die nächsten Monate lassen Autoherzen höher schlagen. Und auch Mini und BMW machen mit Neuerungen von sich reden.

Mit dem ID. GTI Concept zeigt VW die Weiterführung des legendären „GTI“-Kürzels in der Ära der Elektromobilität. Die marsrote Studie, basierend auf dem ID.2, verbindet die Vergangenheit mit der Zukunft. Sportliche Merkmale wie der Wabengrill, rote Akzente und 20-Zoll-Felgen zeichnen dieses Modell aus. Der Innenraum, der derzeit nur virtuell existiert, verfügt über LED-Leucht-Herzen und weitere GTI-spezifische Details. Wörthersee 2026 wird böse!

Mini Cooper Electric:
Der britische Klassiker geht elektrisch

Der dreitürige Mini Cooper wird zukünftig nur noch elektrisch erhältlich sein. Mit Optionen von 184 oder 218 PS und zwei Batteriegrößen, die Reichweiten von 300 oder 400 Kilometer bieten, ist er für verschiedene Anforderungen gerüstet. Der Mini Cooper E wird in China in Zusammenarbeit mit Great Wall hergestellt. Ein fünftüriges Modell mit Verbrennungsmotor sowie der Mini Countryman in verschiedenen Antriebsvarianten, darunter auch ein Elektromodell mit 460 Kilometer Reichweite, wird 2024 auf den Markt kommen.

Cupra Terramar:
Elektrifizierte Vielseitigkeit

Cupra, die Performance-Marke von SEAT, präsentiert den Terramar als ihr erstes „elektrifiziertes SUV“. Mit Mildhybrid- und Plug-in-Hybrid-Versionen kombiniert es klassische und moderne Antriebsarten. Dieses in Ungarn hergestellte Modell wird im kommenden Jahr eingeführt.

Audi Q6 e-tron:
Elektrische Eleganz trifft auf Leistung

Audi setzt mit dem Q6 e-tron und dem Q6 Sportback auf ein vertrautes, jedoch modernisiertes Design. Dieses Elektro-SUV, das auf derselben Plattform wie der zukünftige Porsche eMacan steht, wird eine 800-Volt-Technologie und eine beeindruckende Ladeleistung von bis zu 270 kW bieten. Mit einer Batteriekapazität von 100 kWh können Fahrer/innen mit einer einzigen Ladung bis zu 600 Kilometer zurücklegen. Die Markteinführung ist für das erste Quartal 2024 geplant.

BMW 5er:
Eine neue Ära des Klassikers

BMW, mit bereits zehn Millionen verkauften 5er-Modellen, bringt diese Baureihe erstmals als Elektroauto heraus. Das neue Modell bleibt seinem Vorgänger äußerlich treu, bietet jedoch eine erweiterte Länge von fast zehn Zentimetern. Die Palette wird durch den vollelektrischen i5, Diesel- und Benzinversionen sowie zwei Plug-in-Hybride ausgebaut. Ein Touring-Modell wird ebenfalls im Frühjahr erwartet.

Diese aufregenden Modelle versprechen, die Automobilwelt in den kommenden Jahren zu prägen und den Übergang zu nachhaltigeren Antriebsarten zu beschleunigen.

Text: Isabella Schöndorfer

Ähnliche Artikel

- Bezahlte Werbung -spot_img
- Bezahlte Werbung -spot_img

Beliebte Berichte

Auf was wir uns 2024 freuen

Ob Liebhaber von Audi, VW oder Cupra. Die nächsten Monate lassen Autoherzen höher schlagen. Und auch Mini und BMW machen mit Neuerungen von sich reden.

Mit dem ID. GTI Concept zeigt VW die Weiterführung des legendären „GTI“-Kürzels in der Ära der Elektromobilität. Die marsrote Studie, basierend auf dem ID.2, verbindet die Vergangenheit mit der Zukunft. Sportliche Merkmale wie der Wabengrill, rote Akzente und 20-Zoll-Felgen zeichnen dieses Modell aus. Der Innenraum, der derzeit nur virtuell existiert, verfügt über LED-Leucht-Herzen und weitere GTI-spezifische Details. Wörthersee 2026 wird böse!

Mini Cooper Electric:
Der britische Klassiker geht elektrisch

Der dreitürige Mini Cooper wird zukünftig nur noch elektrisch erhältlich sein. Mit Optionen von 184 oder 218 PS und zwei Batteriegrößen, die Reichweiten von 300 oder 400 Kilometer bieten, ist er für verschiedene Anforderungen gerüstet. Der Mini Cooper E wird in China in Zusammenarbeit mit Great Wall hergestellt. Ein fünftüriges Modell mit Verbrennungsmotor sowie der Mini Countryman in verschiedenen Antriebsvarianten, darunter auch ein Elektromodell mit 460 Kilometer Reichweite, wird 2024 auf den Markt kommen.

Cupra Terramar:
Elektrifizierte Vielseitigkeit

Cupra, die Performance-Marke von SEAT, präsentiert den Terramar als ihr erstes „elektrifiziertes SUV“. Mit Mildhybrid- und Plug-in-Hybrid-Versionen kombiniert es klassische und moderne Antriebsarten. Dieses in Ungarn hergestellte Modell wird im kommenden Jahr eingeführt.

Audi Q6 e-tron:
Elektrische Eleganz trifft auf Leistung

Audi setzt mit dem Q6 e-tron und dem Q6 Sportback auf ein vertrautes, jedoch modernisiertes Design. Dieses Elektro-SUV, das auf derselben Plattform wie der zukünftige Porsche eMacan steht, wird eine 800-Volt-Technologie und eine beeindruckende Ladeleistung von bis zu 270 kW bieten. Mit einer Batteriekapazität von 100 kWh können Fahrer/innen mit einer einzigen Ladung bis zu 600 Kilometer zurücklegen. Die Markteinführung ist für das erste Quartal 2024 geplant.

BMW 5er:
Eine neue Ära des Klassikers

BMW, mit bereits zehn Millionen verkauften 5er-Modellen, bringt diese Baureihe erstmals als Elektroauto heraus. Das neue Modell bleibt seinem Vorgänger äußerlich treu, bietet jedoch eine erweiterte Länge von fast zehn Zentimetern. Die Palette wird durch den vollelektrischen i5, Diesel- und Benzinversionen sowie zwei Plug-in-Hybride ausgebaut. Ein Touring-Modell wird ebenfalls im Frühjahr erwartet.

Diese aufregenden Modelle versprechen, die Automobilwelt in den kommenden Jahren zu prägen und den Übergang zu nachhaltigeren Antriebsarten zu beschleunigen.

Text: Isabella Schöndorfer

Ähnliche Artikel

- Bezahlte Werbung -spot_img

Beliebte Berichte