13.8 C
Villach
Samstag, 1. Oktober 2022

Unabhängiges Stadt-Umland-Magazin

Ukraine-Jugendchor am Villacher Kirchtag

Ein paar Tage fern von Krieg und Armut: Über Einladung von Bürgermeister Günther Albel nehmen heuer auch die „Singenden Herzen“ am 77. Villacher Kirchtag teil. Die Sing- und Tanzgruppe des Deutschen Kulturvereins Mukatschewo-Palanok reist aus Transkarpatien, Ukraine, an.

„Wir durchleben derzeit in unserem Land leider sehr schwere Zeiten. Deshalb ist es für unsere Jugend umso schöner, dass wir am Kirchtag teilnehmen können“, freut Marianne Varvartsewa, die Leiterin der Jugendgruppe, die voraussichtlich aus 29 Jugendlichen und sechs Begleitpersonen bestehen wird.

Foto: vif
Foto: vif

Die jungen Ukrainerinnen und Ukrainer werden bei ihren Auftritten auf den Kirchtagsbühnen nicht nur mit traditionellen Volksliedern der karpato-ukrainischen deutschen Minderheit, sondern natürlich auch mit hörenswerten Weisen lokalen und überregionalen ukrainischen Volksliedern entzücken.

Foto: vif
Foto: vif

Als Augenweide fürs Publikum wird sich die Gruppe natürlich auch im Rahmen des großen Festzuges am Samstag, 6. August, 17 Uhr, in ihrer bodenständigen, vollendeten und auch sehr auffälligen Tracht präsentieren.

Palanok/Plankendorf ist ein Vorort der 85.000-Einwohner-Stadt Mukatschewo. Die Stadt liegt in der West- oder Karpato-Ukraine im Gebiet Transkarpatien und liegt etwa 50 Kilometer von der ungarischen Nordostgrenze entfernt. Um Mukatschewo finden sich eine Reihe ehemaliger deutscher Dörfer und Ansiedelungen. Das weithin sichtbare Wahrzeichen der Stadt, das auf einen Vulkankegel thront, ist die historisch interessante Festung Mukatschewo. Palanok/Plankendorf liegt sozusagen zu ihren Füßen.

Foto: vif
Foto: vif
Foto: vif
Foto: vif

Ähnliche Artikel

- Bezahlte Werbung -spot_img

Beliebte Berichte