1.6 C
Villach
Mittwoch, 7. Dezember 2022

Unabhängiges Stadt-Umland-Magazin

Treffen: Große Welle der Hilfsbereitschaft

Mittwoch, 29. Juni 2022 – dieses Datum wird in der Marktgemeinde Treffen noch etlichen Generationen eingebrannt bleiben. Doch der Welle der Zerstörung folgte eine Welle enormer Hilfsbereitschaft. Hochgerechnet, werden über die Monate und Jahre hinweg Millionenschäden zu stemmen sein.

Kaum jemand in Kärnten kann sich an ein derartiges Schadensereignis erinnern. Die wichtigsten Reparaturen und Instandsetzungen wurden bereits erledigt, doch die ordentlichen Wiedererrichtungen werden noch eine sehr lange Zeit beanspruchen.

DIE HELDINNEN UND HELDEN
In Treffen wird in größter Gemeinsamkeit über alle Parteigrenzen hinweg zusammengearbeitet und zur Bewältigung der Probleme an einem Strang gezogen. Dazu waren Hunderte Helferinnen und Helfer im Einsatz. „Sie alle, die Frauen und Männer aller Einsatzorganisationen – stellvertretend stehen dafür die Feuerwehren – waren und sind die Heldinnen und Helden bei der Bewältigung der Katastrophe“, dankt ihnen und den vielen Spendern Bürgermeister Klaus Glanznig „vom ganzen Herzen“. Er selber war in den schlimmsten Tagen sozusagen ein Fels in der Brandung, ein Ruhepol und koordinierte nahezu rund um die Uhr die Einsätze.

HOCHWASSER-RÜCKHALTEBECKEN
Die große Pöllingerbach-Sperre hoch über Treffen, erst kurz vor dem Unwetter fertiggeworden, hat noch Ärgeres verhindert. Im Zuge von Ergänzungsprojekten werden im Bereich Winklern ein riesiges Hochwasser-Rückhaltebecken errichtet und im Abschnitt Töbring bis zur Einmündung Pöllingerbach die Abflussverhältnisse verbessert.

PÖLLINGERBACH: WEITERE SPERRE
„Obwohl die Instandssetzungs- und Ausbauarbeiten in teils schwierigem Gelände durchgeführt werden, verlaufen die Fortschritte plangemäß. Für den Pöllingerbach ist jetzt am Grabenausgang eine weitere Sperre geplant“, erklärt Gebietsbauleiter Dipl.-Ing. Michael Botthof (Wildbach- und Lawinenverbauung). Die Kosten für die Sicherung und den Ausbau des Treffner-Afritz-Baches schlagen sich mit 7,6 Millionen Euro zu Buche, wovon Treffen davon eine Million zu tragen hat.

Die Instandsetzungs- und Sicherungsmaßnahmen am Treffner-Afritz-Bach befinden sich in diesem Abschnitt in der Finalisierungsphase. Am Bild Bürgermeister Klaus Glanznig bei einem Lokalaugenschein.Fotos: vif
Die Instandsetzungs- und Sicherungsmaßnahmen am Treffner-Afritz-Bach befinden sich in diesem Abschnitt in der Finalisierungsphase. Am Bild Bürgermeister Klaus Glanznig bei einem Lokalaugenschein.Fotos: vif

Ähnliche Artikel

- Bezahlte Werbung -spot_img

Beliebte Berichte