18.5 C
Villach
Donnerstag, 30. Juni 2022

Unabhängiges Stadt-Umland-Magazin

Neu: Waldpark Annenheim und Ortsentwicklung Treffen

Wie die Treffnerinnen und Treffner in Zukunft leben wollen, nehmen sie jetzt selber in die Hand. Die Marktgemeinde entwickelt mit ihren Bürgerinnen und Bürgern einen Masterplan für die weitere Ortsentwicklung. Auch der Waldpark Annenheim soll nun zur Wohlfühloase und zum neuen Erlebnisraum wachgeküsst werden.

Es geht dabei nicht darum, den Ort komplett umzukrempeln, sondern um die Frage, mit welchen Qualitäten sich Treffen im Planungsraum zwischen Zentrum in Richtung Osten in den nächsten Jahren entwickeln möchte. Die Vorstellungen und Anliegen der Bevölkerung spielen dabei eine zentrale Rolle.

VORAUSSCHAUENDE ENTWICKLUNG
„Deshalb möchte ich alle Interessierten und Betroffenen dazu einladen, sich mit ihren Ideen und Meinungen rege am Entwicklungsprozess zu beteiligen. Es geht dabei um eine vorausschauende Gemeindeentwicklung und die Bewahrung unserer Lebensqualität für unsere Kinder und Enkelkinder“, unterstreicht Bürgermeister Klaus Glanznig. Der Masterplan dafür wird gemeinsam mit Experten der AAPS (Graz) und den politischen Entscheidungsträgern erarbeitet.

MÖGLICHST PFLEGLICHE NUTZUNG
Als Zielsetzung – neben der möglichst pfleglichen Nutzung der natürlichen Lebensgrundlagen – betont der zuständige Raumordnungs- und Umweltreferent, GV LAbg. Dipl.-Ing. Christof Seymann, unter anderem die Schaffung von leistbarem Wohnraum, die Erhaltung der Kindergärten, Schulstandorte und sozialen Einrichtungen, die Stärkung der lokalen Wirtschaft und die Optimierung der innerörtlichen Verkehrsinfrastruktur (Fußläufigkeit, Fahrradnutzung).

EINLADUNG ZUM IDEEN-WORKSHOP
Auch für die Gestaltung und künftige Nutzung des Waldparks Annenheim an der Bergstraße wird jetzt ein Bürgerbeteiligungsprozess gestartet. Glanznig: „Alle sind eingeladen, sich konstruktiv und kritisch einzubringen. Der Waldpark soll zu einem gemeinsamen und auf eine vielfältige Weise nutzbaren Ort werden. Es wird ein Gewinn für die Gemeinde, die Gemeinschaft sowie für jede Einzelne und jeden Einzelnen. Die besten Ideen entstehen gemeinsam!“

Ideen-Workshop: Freitag, 25. März, 13 bis 19 Uhr und Samstag, 26. März, 8 bis 14 Uhr, Weitere Beteiligungsmöglichkeit:
www.treffen.at/waldpark

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Ähnliche Artikel

- Bezahlte Werbung -spot_img

Beliebte Berichte