21.1 C
Villach
Freitag, 12. August 2022

Unabhängiges Stadt-Umland-Magazin

Die Einkehr der Kärntner

Immer mehr Kärntnerinnen und Kärntner krönen ihren Italien-Trip mit einer Einkehr ins „Ristorante Rio Argento“ in Ugovizza.

Das Top-Speisenlokal serviert unter anderem frische und köstliche Forellen aus der eigenen Teichanlage direkt beim Restaurant. Die äußerst bemühte Crew um den schon legendären Hausherrn „Sandro“ besticht nicht nur mit außergewöhnlichen und einzigartigen Fischkreationen, sondern auch mit einer erfrischenden, heute kaum noch erlebbaren Gastlichkeit. Deshalb zählt das „Rio Argento“ für viele zur ersten Restaurant-Adresse im Kanaltal.

RATSAM: TISCHRESERVIERUNGEN
Das Restaurant an der Via Pontebbana hat mittlerweile einen Ruf, der weit nach Kärnten herein und weit nach Friaul-Julisch Venetien hinunter reicht. Daraus lässt sich ableiten, dass „Rio Argento“ bei all jenen, die eine ausgezeichnete Küche schätzen, überaus gefragt ist. Um nicht etwa enttäuscht zu sein, ist es deswegen ratsam, Tischreservierungen vorzunehmen.

GENUSSVOLL UND GESUND
Die verschiedensten Forellenspezialitäten und -variationen sind gewissermaßen die Markenzeichen des Hauses. Dazu ist „Sandros“ Küche sensationell vielseitig: Neben der abwechslungsreichen mediterranen Küche werden natürlich auch die immer sehr gefragten Italo-Klassiker wie Antipasti, Tagliata bis zum Grillhendl serviert. „Sandros“ Forellen sind außerdem aufgrund ihrer Nährstoffe und vielen Vitamine äußerst gesund.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Vorheriger ArtikelUnermüdliches Villach
Nächster ArtikelEINE NEUE FRAUENBEAUFTRAGTE

Ähnliche Artikel

- Bezahlte Werbung -spot_img

Beliebte Berichte