10.2 C
Villach
Mittwoch, 20. Oktober 2021

Unabhängiges Stadt-Umland-Magazin

DAS GROSSE GOLDENE FÜR HERMANN MOSER

Im Rahmen einer Festsitzung des Weißensteiner Gemeinderates wurde kürzlich Altbürgermeiser Hermann Moser durch LH Peter Kaiser und Landtagspräsident Reinhart Rohr das Goldene Ehrenzeichen des Landes Kärnten verliehen. Hermann Moser war in Weißenstein mit 24 Bürgermeisterjahren längst dienender Gemeindechef. Als Meisterleistung in der langen Liste der Leistungen von Hermann Moser bezeichnete Kaiser beispielsweise die Neu-Nummerierung der Häuser in der gesamten Gemeinde. Ganz besonders aber, dass Moser den Begriff Enkelverantwortung gelebt habe. „Dir war klar, dass man mit Produktionsweisen, die heute modern sind, in 30 Jahren nicht mehr reüssieren wird. Du hast gewusst, dass Deine Gemeinde und damit auch eine starke Wirtschaft sich weiterentwickeln werden, und dadurch die Verantwortung zu übernehmen ist, diese Gesellschaft und dieses Umfeld so zu gestalten, dass sie enkeltauglich werden.“ So habe ÖBB-Chef Andreas Matthä nach der Errichtung der fünften Eisenbahnkreuzung in der Gemeinde Weißenstein augenzwinkernd gesagt, dass das gesamte – für Kärnten vorgesehene – Geld in Weißenstein verwendet worden sei. Alt-Bürgermeister Hermann Moser und Amtsleiter Ernst Glanzer wurden von Bürgermeister Harald Haberle mit dem Ehrenring ausgezeichnet und zu Ehrenbürgern ernannt. Am Bild der Geehrte, flankiert von LH Kaiser und Landtagspräsident Rohr.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Ähnliche Artikel

- Bezahlte Werbung -spot_img

Beliebte Berichte